Download Wege des Zufalls: Tanz der Atome, Invasion neuer Arten, by Gero Vogl PDF

By Gero Vogl

Atome in Materialien vollf?hren einen unaufh?rlichen Tanz. Das Allergien ausl?sende Ragweed breitet sich in Europa aus. Die Einheitszivilisation erobert die letzten Winkel der Welt. Drei Beispiele f?r die Diffusion, die zwar dem Zufall folgt, deren Ergebnis trotzdem vorhersehbar ist. Zufalls-Ausbreitung, von ihren ersten Erforschern Diffusion genannt, folgt Gesetzen, die Wissenschaftler aus verschiedenen Wissensgebieten entdeckt haben: der Botaniker Brown beschrieb das Ph?nomen, der Physiologe Fick entdeckte die zugeh?rige Physik, der gro?e Einstein fand die mathematische Logik, und der Genetiker Cavalli-Sforza erkannte ihre Relevanz f?r die Ausbreitung von Menschen und Kulturen. Es ist hoch interessant zu verfolgen, aus welchen Seitenwegen die Forscher kamen und welche Zuf?lle in ihrem Lebenslauf dazu f?hrten, dass sie die ?bergreifenden Gesetze durchschauten. Wir folgen ihren Gedankeng?ngen ganz ohne Mathematik. Die Erforschung der Diffusion geht weiter, und immer mehr Ausbreitungsvorg?nge k?nnen beschrieben werden. Die erstaunlich erscheinende Diffusion von Atomen sogar in festen K?rpern kann bald in allem element durchschaut werden, und Computer-Modellen erm?glichen Prognosen, die uns vor den bedrohlichen Folgen von Invasionen neuer Tier- und Pflanzen-Arten und der Ausbreitung von Epidemien warnen. Vielleicht werden wir schlie?lich auch die Ausbreitungsprozesse von Sprachen verstehen lernen und eine M?glichkeit finden, das Aussterben kleiner Sprachen zu verhindern.

Show description

Read or Download Wege des Zufalls: Tanz der Atome, Invasion neuer Arten, Ausbreitung von Seuchen und Sprachen PDF

Similar german books

Unbegreifliche Realität

Moderate symptoms of wear and tear!

Extra info for Wege des Zufalls: Tanz der Atome, Invasion neuer Arten, Ausbreitung von Seuchen und Sprachen

Example text

Die Route war sonst nicht festgelegt. Auch damals gab es Kriege im Nahen und Mittleren Osten, wir wussten nicht, wo wir tatsächlich durchkommen würden, versahen uns einfach mit vielen Visen und zahlreichen Landkarten und Reisebüchern. Und fuhren los. Würden wir entlang der Südroute der Seidenstraße nach Afghanistan driften, würden wir es wirklich bis nach Indien schaffen? Reibungslos kommen wir in die Türkei und durchqueren Anatolien von Nord nach Süd, von Istanbul nach G. 1007/978-3-8274-2676-5_3, © Gabler | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009 20 Wege des Zufalls Adana.

Weltkrieg dem türkischen Staat zugeschlagen wurde. Grund war wohl, dass die Bahntrasse der vor dem 1. Weltkrieg erbauten „Bagdad-Bahn“, die im Friedensschluss von Sevres schließlich der Türkei zugeschlagen wurde, südlich dieser Gegend verläuft. Früher, vor 1914, hätte es noch viel mehr Christen gegeben. Sie sprechen aramäisch, die Sprache, die Jesus gesprochen haben soll. Die Bevölkerung sei heute hier überwiegend kurdisch und mohammedanisch. Die Christen, die sich selbst „Assyrer“ nennen, leben sozusagen in einem Käfig, umgeben von Muslims.

Max Müller war ein Stubengelehrter. Er ist selbst nie nach Indien gekommen, hat Einladungen ausgeschlagen. Er hat im 19. Jahrhundert den Zusammenhang zwischen der heiligen indischen Sprache Sanskrit, der Muttersprache aller nordindischen Sprachen und des Nepali, und den europäischen Sprachen im Einzelnen erforscht und den Indern die Sicherheit gegeben, auf derselben kulturellen Grundlage wie die damals sie unterdrückenden Europäer zu basieren. Also gleiche kulturelle Wurzeln wie die Europäer zu haben, vermutlich sogar die weiter zurückreichende Tradition.

Download PDF sample

Rated 4.66 of 5 – based on 12 votes