Download Vorlesungen über Differentialgeometrie und Geometrische by Wilhelm Blaschke (auth.) PDF

By Wilhelm Blaschke (auth.)

Show description

Read or Download Vorlesungen über Differentialgeometrie und Geometrische Grundlagen von Einsteins Relativitätstheorie PDF

Best science & mathematics books

Fallacies in Mathematics

As Dr Maxwell writes in his preface to this publication, his objective has been to show via leisure. 'The basic concept is unsuitable notion may possibly frequently be uncovered extra convincingly through following it to its absurd end than via only saying the mistake and beginning back. hence a few by-ways seem which, it truly is was hoping, may well amuse the pro, and support to tempt again to the topic those that idea they have been becoming bored.

Semi-Inner Products and Applications

Semi-inner items, that may be clearly outlined often Banach areas over the genuine or complicated quantity box, play an enormous position in describing the geometric homes of those areas. This new publication dedicates 17 chapters to the research of semi-inner items and its functions. The bibliography on the finish of every bankruptcy incorporates a checklist of the papers brought up within the bankruptcy.

Additional info for Vorlesungen über Differentialgeometrie und Geometrische Grundlagen von Einsteins Relativitätstheorie

Example text

Man findet dann bei festgehaltenen Endelementen für die erste Variation von p den einfachen Ausdruck. (69) 1 Jp=4 fliP-h·dp dp , wo F in § 21 (185) erklärt wurde. Die Extremalen von r5 p = 0 sind also die isotropen Schrauben F = konst. 3. Kapitel. Anfangsgründe der Flächentheorie. Im ersten Kapitel waren die bekanntesten Lehren aus der Krümmungstheorie der Kurven zusammengestellt worden. Hier soll Ent· sprechendes für die Lehre von der Krümmung der Flächen geschehen, wie sie nach· den ersten Untersuchungen von L.

Z. b. w. 4 ). du, --- = ds Z • + oJ ZCikU k ds cokU k ' ' § 15. Böschungslinien. Kurven, deren Tangenten mit einer festen Richtung einen festen Winkel bilden, nennt man nach E. Müller Böschungslinien. Beispiele dafür sind die ebenen Kurven und die Schrauben (§ 1). Das Tan· 4) Zum Eindeutigkeitsbeweis kann man so verfahren wie im 2. Band dieser Differentialgeometrie § 50, Hilfssatz 1. Kurventheorie. 24 gentenbild einer Böschungslinie ist ein Kreis. Nennen wir den Einheitsvektor in der festen Richtung e und den festen Winkel #.

Aufgaben und LehrsätzE:. 14. Isotrope Kurven als Orte von Krümmungsmittelpunkten. Die Krümmungsmittelpunkte einer gewundenen Linie auf einem isotropen Kegel liegen auf einer isotropen Kurve. Man kann umgekehrt eine krumme isotrope Linie vorschreiben und dazu auf einem gegebenen isotropen Kegel eine Linie finden, die die erste als Ort der Krümmungsmittelpunkte hat. E. 257-263. 15. Eine Invariante isotroper Kurven. Unter Verwendung des natürlichen Parameters p von § 19 tritt an Stelle der Formeln von Frenet bei isotropen Kurven die folgende (184) Darin bedeutet F (p) die Differentialinvariante niedrigster Ordnung unsrer Kurve, nämlich 2 F= t"'2= 4f3_~T/[4, (185) wo rechts die Ableitungen der in § 20 verwendeten Funktion f einzusetzen sind.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 13 votes