Download Umweltfreundliche offentliche Beschaffung: by Regine Barth, Christoph Erdmenger, Edeltraud Günther PDF

By Regine Barth, Christoph Erdmenger, Edeltraud Günther

Intestine 20 Jahre nach der Veröffentlichung erster Leitfäden zum Thema umweltfreundliche Beschaffung wird eine kritische Zwischenbilanz zu deren Erfolgen gezogen. Umfangreiche Analysen zur Beschaffungspraxis, den Reaktionen des Marktes und den Verbesserungspotenzialen bilden die foundation der Untersuchung. Eine umfassende Darstellung der zulässigen Umweltanforderungen in deutschem, europäischem und internationalem Recht zeigt die Vereinbarkeit von Umweltpolitik und Beschaffungsrecht. Berechnungen zum erreichbaren Umweltentlastungspotenzial verdeutlichen, dass Verwaltungen viel mehr als nur symbolischen Einfluss haben. Dem oft zähen Alltag bei der Umsetzung umweltfreundlicher Beschaffung in der Verwaltung setzt das Buch ein Analyseinstrument zur Selbstevaluierung der Hemmnisse entgegen.

Show description

Read or Download Umweltfreundliche offentliche Beschaffung: Innovationspotenziale, Hemmnisse, Strategien (Nachhaltigkeit und Innovation) (German Edition) PDF

Best german books

Unbegreifliche Realität

Mild symptoms of damage!

Additional resources for Umweltfreundliche offentliche Beschaffung: Innovationspotenziale, Hemmnisse, Strategien (Nachhaltigkeit und Innovation) (German Edition)

Sample text

Obwohl dies erfolgreich war, als Produkte und Dienstleistungen zentral beschafft wurden, handeln viele Abteilungen unabhängig und beschaffen Reinigungsmittel eigenständig. Damit wird nicht nur die Festlegung von einheitlichen Umweltkriterien erschwert, sondern auch die Erhebung von relevanten Daten, die für die Bestimmung des Umweltentlastungspotenzial wichtig sind. Mit der bestehenden Vorgehensweise konnte die Verwendung von schädlichen Reinigungsmitteln weitgehend auf den notwendigen Umfang beschränkt werden.

Um eine Beurteilung der bisherigen Erfahrungen der Stadt Stuttgart im Bereich umweltfreundlicher Beschaffung vornehmen zu können, werden zuerst die vorhandenen Beschaffungsstrukturen und relevante Regelungen betrachtet. Inwieweit sich nun schon die Anwendung umweltfreundlicher Kriterien beim Beschaffungsprozess durchgesetzt hat, welche Erfolge dadurch schon erzielt wurden und inwieweit noch Handlungsbedarf besteht, wird anschließend anhand ausgewählter Produktgruppen aufgezeigt. Die Informationen über die Praxis der Stadt wie auch die Verbesserungsvorschläge durch das ICLEI Europasekretariat beruhen dabei auf der im Zuge des FORSCHUNGSPROJEKTES NABESI ausgeführten Potenzialanalyse1.

Daher gäbe es hier noch ein signifikantes Potenzial auszuschöpfen. So könnte die Stadt Stuttgart bei Ausschreibungen für Personentransport oder ÖPNV dem Betreiber im Vertrag Anreize geben, die pro Person ausgestoßenen Treibhausgasemissionen auf ein Minimum zu reduzieren. Beschaffte Kraftwagen sollten zudem nicht überdimensioniert sein und zu den treibstoffeffizientesten auf dem Markt gehören. Im Vergleich zum Personentransport wurden Lastkraftwagen, z. B. zur Müllbeseitigung, anscheinend nicht auf ihre Emissionseinsparpotenziale untersucht.

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 12 votes