Download Seine Lordschaft lassen bitten. Sechs Erzahlungen by Dorothy L. Sayers PDF

By Dorothy L. Sayers

Show description

Read or Download Seine Lordschaft lassen bitten. Sechs Erzahlungen PDF

Best german books

Unbegreifliche Realität

Mild indicators of wear and tear!

Extra info for Seine Lordschaft lassen bitten. Sechs Erzahlungen

Sample text

Keinen Tropfen mehr! Ich rede sowieso schon zuviel. Was wird Mr. Ormerod nur sagen, wenn er mir seine Briefe diktiert. Ich werde sicher lauter Unsinn schreiben. Oh, ich muß wirklich gehen.

Keine, die klatscht, das tat sie nicht. Nicht einmal meiner Tochter, die doch gute Gründe für ihr Interesse hatte, erzählte sie viel darüber, wie sie durch ihre schwere Stunde kam. Chloroform hat sie bekommen, sagte sie – das weiß ich noch –, und sie erinnert sich an nichts, aber daß sie nicht gern daran denken mochte. Ihr Mann – er war ein netter Mann, nett wie sie –, der sagte zu mir: ›Erinnern Sie sie nicht daran, Mrs. ‹ Ob sie Angst hatte oder bei der Sache einen Schaden davontrug, weiß ich nicht, aber sie bekam weiter keine Kinder.

Ich muß unbedingt etwas darüber schreiben. « »Nein, ich bin von einem gänzlich anderen Gesichtspunkt aus daran interessiert. Ich hatte eine Theorie – wenn man's so nennen kann –, aber sie scheint ganz verkehrt zu sein. Nun, das kann vorkommen. « »Ich werde Warren einen abluchsen, wenn wir zurückkommen. Wir wollen nämlich zusammen zu Crichton gehen, um uns ein Bild anzusehen. Sagen Sie, wie wär's, wenn Sie mitkämen. « »Mein Gott! « »Es handelt sich nicht um gewerbsmäßige Kunst, sondern um ein Porträt dieses Tropfes Plant.

Download PDF sample

Rated 4.67 of 5 – based on 29 votes