Download Organisation des Informellen by Stephanie Porschen PDF

By Stephanie Porschen

Show description

Read Online or Download Organisation des Informellen PDF

Similar german books

Unbegreifliche Realität

Mild indicators of wear and tear!

Additional info for Organisation des Informellen

Example text

Besonders wichtig ist das Geschichten-Erzählen dann, wenn sich die Fragen nach dem was und warum nur schwer beantworten lassen“ (Brown, Duguid 2000, S. 69). Die über verschiedene Standorte in Nordamerika verteilten Produktmanager eines Computerherstellers können sich nicht täglich zum Frühstück treffen, um Problemfälle zu besprechen: Sie veranstalten Telefonkonferenzen, um sich auszutauschen (vgl. Wenger, Snyder 2000, S. 58). B. eine geplante Reorganisation des Unternehmens. Zudem stehen diese Telefonkonferenzen – im Gegensatz zu offiziellen Meetings – nicht unter dem Druck einer möglichst effektvol38 len Selbstdarstellung; in ihnen können Probleme gradlinig und offen dargelegt werden: Die Mitglieder müssen nicht befürchten, dass ihnen eine solche Darstellung als Unfähigkeit ausgelegt wird.

Zur Anwendung kommen. 22 Eine systematische Erweiterung des Konzepts des subjektivierenden Arbeitshandelns auf kooperatives Arbeitshandeln wurde erst in jüngster Zeit anhand umfassender empirischer Recherchen in verschiedenen Branchen geleistet (vgl. Böhle, Bolte 2002; Porschen 2002). Die Ergebnisse werden hier zusammengefasst dargestellt. Dabei wird gezeigt, welche besonderen Merkmale diese Form der Kooperation aufweist. Es wird deutlich, dass sich informelle erfahrungsgeleitete Kooperation gegenüber der Kooperation in Gremien und Meetings nicht allein durch fehlende formale Regelungen unterscheidet.

Um Unfälle zu vermeiden, gibt es rigide Sicherheitsvorschriften, die unter allen Umständen eingehalten werden müssen. In Ergänzung zum technischen Überwachungssystem haben die Flugoperateure eine Vielzahl von problemspezifischen personalen Netzen15 entwickelt, die zu bestimmten Anlässen aktiviert werden können. Dabei ist die Mitgliedschaft in einem Netz nicht an eine bestimmte Position in der Hierarchie gebunden; auch relativ junge Besatzungsmitglieder können Mitglied sein. Die Mitglieder des Netzes achten auf Abweichungen von vorgesehenen Abläufen, sie reagieren auf solche 15 Rochlin spricht von der Mitgliedschaft in einem „network“.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 47 votes