Download Liebe als Passion. Zur Codierung von Intimität. by Niklas Luhmann PDF

By Niklas Luhmann

Show description

Read or Download Liebe als Passion. Zur Codierung von Intimität. PDF

Best german books

Unbegreifliche Realität

Moderate indicators of damage!

Additional resources for Liebe als Passion. Zur Codierung von Intimität.

Sample text

1, S. 31 f. 54 chen Anforderungen zu tun, von denen man annehmen kann, daß sie sich in die Semantik einprägen: Einerseits muß Besonderes, muß Unwahrscheinliches ermöglicht werden, andererseits muß genau dies schließlich für jedermann erreichbar sein. Einerseits benötigt die Gesellschaft Stratifikation zur Einführung des Unwahrscheinlichen und zum Umbau in Richtung auf Ausdifferenzierung von Funktionssystemen, und andererseits untergräbt eben dieser Umbau den Bedarf für und die Möglichkeit von Stratifikation.

Auch später noch gelten Adel und vor allem Reichtum als nahezu unerläßliche Voraussetzungen für Liebe 37. , Paris 1656-58, zit. nach der Ausgabe von Emil Magne, Paris 1938-39; oder auch in der Form einer Rahmenerzählung: François Hedelin, Abbé d'Aubignac, Histoire galante et enjouée, Paris 1673. Siehe auch Georges Mongrédien, Madeleine de Scudéry et son salon, Paris 1946. 36 Zur Stärke dieses Gesichtspunktes Vgl. die Maxime des Grafen Bussy Rabutin für den Fall, daß die Geliebte in Verdacht gerät: »Vous me montrez en vain que vous êtes innocente.

An diese Systemstelle scheint heute das Managen von Attributionskonflikten zu treten. Wir kommen darauf zurück. 44 Dies klingt schon recht kompliziert, reicht aber in einer wesentlichen Hinsicht noch nicht aus. Man muß die eigene Identität als Garant für Dauer nämlich nicht statisch, sondern dynamisch einsetzen; nicht als so-wie-sie -immer-ist, sondern als an-derLiebe-wachsend. Die Berufung auf die eigene Identität macht ja zunächst gerade Unabhängigkeit von den Umständen und Unabhängigkeit von Einflüssen anderer deutlich.

Download PDF sample

Rated 4.09 of 5 – based on 47 votes