Download Homo Necans. Interpretationen altgriechischer Opferriten und by Walter Burkert PDF

By Walter Burkert

Show description

Read or Download Homo Necans. Interpretationen altgriechischer Opferriten und Mythen (2., um ein Nachw. erw. Aufl.) PDF

Similar german books

Unbegreifliche Realität

Moderate indicators of wear and tear!

Additional info for Homo Necans. Interpretationen altgriechischer Opferriten und Mythen (2., um ein Nachw. erw. Aufl.)

Example text

Auch C. F. Hocket-R. Ascher, The human revolution, Current anthropology 5 (1964) 135-47, mit Diskussion 148-68. Müller-Karpe (1966) 148; Burkert (1967) 283-7: Vgl. allgemein K. Lindner, La chasse prehistorique (1950). R. A. Dart, Adventures with the missing link (1959) 191-204; vgl. 10919: "The antiquity of murder" . 26 J. Opfer, Jagd und Totenriten zeit, die ,Neotenie' des Menschen, die die Entwicklung des Geistes durch Lernen und- die Tradierung einer komplizierten Kultur ermöglicht, setzt lange Jahre der Geborgenheit voraus; sie wird vom Daheim der Mutter geboten, dem Mann aber fällt die Rolle des Ernährers der Familie zu - eine universal menschliche Institution, die in scharfem Gegensatz zum Verhalten sämtlicher Säugetiere steht 25 • Der Erfolg des ,hunting ape' beruhte auf seiner Fähigkeit zu organisierter ]:usamr:nenJirbeit, auf dem Zusammenschluß der Männer zur Jagdgemeinschaft.

9, 93; Stiere des Dionysos in Kynaithos: Paus. 8, 19, 2; Heilige Schafe, Ziegen, Rinder, Pferde in Delphi : 0 GI 345, 15-19; Heilige Schafe in Delos: IG II/III2 1639, 15; Rinder des ,Herakies' in Spanien: Diod. 4,18,3; Rinder der ,Meteres' in Sizilien: Diod. 4,80,6; Herden der ,Persischen Artemis' (Anahita) am Euphrat: Plut. Luc. 24; "Ta 6pslllla"Ta "TilS 6EOV in Kleitor : Polyb. 4, 19, 4; Herden der Persephone von Kyzikos: Plut. Luc. 10. Dazu im Mythos Rinder des ApolIon in Thessalien, hy. 70-2; Rinder des Helios Od.

9. H. Kees, Bemerkungen zum Tieropfer der Ägypter und seiner Symbolik, NGG 1942, n-88. Babrios 37 (llocrxoS acpeTos in Antithese zum Pflugstier) ; Herden der Hera 24 I. Opfer, Jagd und Totenriten Die Kontinuität vom Jägerturn zum Opferritus zeigt sich besonders eindringlich in Einzelheiten des Rituals, die keine archäologisch faßbaren Spuren hinterlassen; sie sind von Meuli ausführlich dargestellt. Die Übereinstimmungen reichen von der Vorbereitung mit ihren Reinigungen und Enthaltungen bis zu den an Knochen, Schädeln, Häuten vollzogenen Abschlußriten.

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 33 votes