Download Handbuch Dieselmotoren by Helmut Tschöke, Klaus Mollenhauer, Rudolf Maier PDF

By Helmut Tschöke, Klaus Mollenhauer, Rudolf Maier

Die four. Auflage dieses maßgeblichen Nachschlagewerkes informiert umfassend über den aktuellen Stand und die neuesten Entwicklungen der inzwischen a hundred and twenty Jahre alten Dieseltechnologie. Mehr als ninety Experten aus Industrie und Wissenschaft zeigen zentrale sowie zukunftsweisende Innovationen zur Verbesserung der CO2- und Schadstoffemissionen, des Betriebsverhaltens, der Kosten, der Zuverlässigkeit und Robustheit des Dieselantriebs. Aktuelle Entwicklungen berücksichtigt das Werk mit Erweiterungen um Inhalte zu alternativen Kraftstoffen, insbesondere zu Gasanwendungen, sowie zur Einbindung des Dieselmotors in hybride Antriebskonzepte für Pkw und Nutzfahrzeuge. Nach wie vor steht im Fokus der Entwicklungsanstrengungen, den Dieselmotor hinsichtlich seiner NOx- und Partikelemissionen zu verbessern, um auch künftigen gesetzlichen Grenzwerten zu entsprechen. 

Das Buch befasst sich mit der Theorie, der Konstruktion und der Anwendung des Dieselmotors für alle möglichen Einsatzarten, vom Antrieb für Pkw über SUVs und Pick-ups bis hin zu den schwersten Nutzfahrzeugen und Lokomotiven, für stationäre und cellular Arbeitsmaschinen sowie für nahezu alle Schiffsgrößen.

Show description

Read Online or Download Handbuch Dieselmotoren PDF

Best reference books

The Penguin Atlas of Ancient History

The ancient atlases through Colin McEvedy are all nice. The Atlas of old historical past isn't any exception.
If you're in any respect attracted to old civilization, you wish this publication on your assortment. simply turn via it and you'll detect how little you recognize in regards to the international locations that molded eu and near-eastern culture.
This ebook does an excellent activity of summarizing the heritage of the ecu, North African, and heart japanese international and places it into one great package deal. i've got learn many books on Greek and Roman background, yet this booklet gave me a very good evaluation of what used to be happening within the remainder of the area additionally. It used to be attention-grabbing to work out the ebb and circulate of peoples all through time within the a variety of areas. My in simple terms proceedings have been the tasteless and occasionally complicated maps: black and white line drawings with an excessive amount of cross-hatching and shading to differentiate dozens of map parts at a unmarried time.
McEvedy is an invaluable consultant into the plausibilities of pre-history, restraining himself from speculative enthusiasms, but offering clean and engaging perspectives. because the trivia of heritage start to gather, he maps advancements with the boldness that comes of encyclopedic wisdom, but with a lofty eye to the most and significant traits. background too frequently is taught as names and dates, and not using a experience of context. McEvedy's atlas sequence presents nearly as good a sense for the Human tale of the final 9,000 years as may very well be squeezed into so few pages. humans trained by way of this sequence can plunge into disjoint experiences of, say, the Etruscans or the Kassites, with a very good tough thought of the place they healthy into the nice scheme of items. (Amazon Reviewers)

The Cognitive Style of PowerPoint (2nd Edition)

This is often the second one variation. The PDF is a fine quality machine publishing export, acquired as an booklet from Tufte’s website.

In company and govt bureaucracies, the traditional technique for creating a presentation is to speak about a listing of issues geared up onto slides projected up at the wall. for a few years, overhead projectors lit up transparencies, and slide projectors confirmed high-resolution 35-mm slides. Now “slideware” computing device courses for displays are approximately far and wide. Early within the twenty first century, a number of hundred million copies of Microsoft PowerPoint have been turning out trillions of slides every one year.

Alas, slideware frequently reduces the analytical caliber of shows. specifically, the preferred PowerPoint templates (ready-made designs) frequently weaken verbal and spatial reasoning, and as a rule corrupt statistical research. what's the challenge with PowerPoint? and the way will we increase our displays?

Recommended Reference Materials for Realization of Physicochemical Properties. Density

Instructed Reference fabrics for awareness of Physicochemical homes offers with advised reference fabrics for attention of physicochemical houses, together with water, mercury, 2,2,4-trimethylpentane, cyclohexane, and trans-bicyclo[4,4,0]decane for density size. Nomenclature and devices are given, and the tools of size are defined.

Extra resources for Handbuch Dieselmotoren

Example text

MTZ 50 (1989) S. : Aufladung von Verbrennungsmotoren. : Praktische Mathematik für Ingenieure und Physiker. : Beitrag zur Optimierung eines direktein­ spritzenden Dieselmotors durch Variation von Ver­ dichtungsverhältnis und Ladedruck. Diss. : Empirisches Modell zur Vorausberechnung des Brennverlaufs bei Common-Rail-Dieselmotoren. MTZ 60 (1999) 4, S. : Ein Gleichungsansatz zur Berechnung der instationären Wandwärmeverluste im Hochdruck­ teil von Ottomotoren. Diss. : New Insights into the Mechanism of In Cylinder Heat Transfer in Diesel Engines.

Die Zylinderladung wird somit als homogen angesehen, was man als Einzonenmodell bezeichnet. Diese Voraussetzung stimmt mit den tatsäch­ lichen Vorgängen im Zylinder des Dieselmotors natürlich nicht überein; sie führt aber trotzdem zu Rechenergebnis­ sen, die für die meisten Entwicklungsaufgaben genau genug sind, solange man beispielsweise keine Berechnung der Schadstoffkonzentrationen vornehmen möchte. Die Bil­ dungsmechanismen für Schadstoffe, insbesondere für Stick­ oxide, sind stark temperaturabhängig und benötigen als Eingabegröße die Temperatur im verbrannten Gemisch (post-flame-Bereich), die deutlich höher ist als die energe­ Tabelle 1-4 Unterschiede verschiedener Teilmodelle im Ideal- und Realprozess Teilmodell Idealprozess Realprozess Stoffwerte ideales Gas cp, cv, k = konstant reales Gas; Zusammensetzung ändert sich während des Prozesses Stoffwerte abhängig von Druck, Temperatur und Zusammensetzung Ladungswechsel Ladungswechsel als Wärmeabfuhr Massenaustausch durch die Ventile, Restgas bleibt im Zylinder Verbrennung vollständige Verbrennung nach gegebener, idealisierter Gesetzmäßigkeit unterschiedliche Brennverläufe sind möglich je nach Gemischbildung und Verbrennungsverfahren; Kraftstoff verbrennt teilweise nur unvollständig Wandwärmeverluste Wandwärmeverluste werden vernachlässigt Wandwärmeverluste werden berücksichtigt Undichtigkeiten Undichtigkeiten werden vernachlässigt Undichtigkeiten werden teilweise berücksichtigt, in der vorliegenden Einführung aber vernachlässigt 22 1 Geschichte und Grundlagen des Dieselmotors (1-17) Betrachtet man die Zylinderladung als reales Gas, so muss man Gl.

Deswegen müssen beim Vergleich von Durchflusszahlen (auch mit P, V oder D bezeichnet) immer die zugehörigen Bezugsflächen bekannt sein (s. Abschn. 1). Zur Berechnung des Ladungsdurchsatzes nach Gl. (1-23) werden die Drücke vor dem Einlassventil und nach dem Auslassventil benötigt. Im Fall des abgasturboaufgeladenen Motors ergeben sie sich als Ladedruck und Abgasdruck vor der Turbine aus einer ATL-Bilanz mit Hilfe gemessener Kennfelder von Verdichter und Turbine, vgl. 2. Brennverlauf Bild 1-18 Förderverlauf, Einspritzverlauf und Brennverlauf Für die Modellierung des Zylinders benötigt man über die bisher behandelten physikalischen Modelle hinaus die Beschreibung der Verbrennung.

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 10 votes