Download Ezperimentelle Untersuchungen zum Einfluss by Dietmann T. PDF

By Dietmann T.

Show description

Read or Download Ezperimentelle Untersuchungen zum Einfluss stromungsinduzierter Dehnfelder auf das Turbulenzverhalten viskoelastischer Flussigkeiten PDF

Similar german books

Unbegreifliche Realität

Mild symptoms of wear and tear!

Extra resources for Ezperimentelle Untersuchungen zum Einfluss stromungsinduzierter Dehnfelder auf das Turbulenzverhalten viskoelastischer Flussigkeiten

Sample text

Für den Stokes-Vektor S O / 4 vor dem Durchgang durch die Probe gilt: Rheooptik 1 § · ¨ ¸ ¨ cos G PEM ¸ I0 ˜¨ sin G PEM ¸ ¨ ¸ ¨ ¸ 0 © ¹ & SO / 4 48 1 § · ¨ ¸ ¨ cos( A ˜ sin(Z ˜ t )) ¸ I0 ˜¨ sin( A ˜ sin(Z ˜ t )) ¸ ¨ ¸ ¨ ¸ 0 © ¹ Gl. 7-24 Folgende Schreibweisen vereinfachen die weiteren Formeln, wobei B für Doppelbrechung steht: AB cos( 2 ˜ I ) ˜ sin G c Gl. 7-25 BB sin( 2 ˜ I ) ˜ sin G c Gl. 7-26 Die Intensitätsschwankungen enthalten einen zeitunabhängigen Intensitätsanteil IDC (Idirect current): I DC ,B 1 ˜ I 0 ˜ cos G c 2 Gl.

Auf kleine c-Werte und setzt: ' K rel wK rel wc Gl. 3-9 c 0 o K rel (c) 1  [K ] ˜ c Gl. 3-10 Durch Umformung erhält man schließlich die Grenzviskosität zu: [K ] K rel  1 / c Gl. 3-11 Bei vielen Polymerlösungen ist [K] schergeschwindigkeitsabhängig, wobei die Werte im allgemeinen bei höheren Schergeschwindigkeiten abnehmen, wie bereits besprochen. Dies bedeutet, dass die Grenzviskosität [K] nicht nur eine Extrapolation der Konzentration c Æ 0, sondern auch der Schergeschwindigkeit J Æ 0 erfordern: Grundlagen der Rheologie >K @ § K  K LM lim¨¨ L c o0 K LM c J o0 © · ¸¸ ¹ 24 Gl.

7-23 Durch die Kombination mit einem nachfolgenden O/4 – Plättchen werden die vom PEM erzeugten zirkularpolarisierten Polarisationszustände wieder in lineare umgewandelt, wobei diese jedoch rotieren. So lassen sich in kurzer Zeit viele verschiedene Polarisationszustände für den Probendurchgang erzeugen. Die gesuchten Variablen der Doppelbrechung können aus den zeitlich verschiedenen Intensitäten nach dem Durchgang durch die beanspruchte Probe berechnet werden. Der bei Doppelbrechungsmessungen verwendete Zirkularpolarisator dient dazu, das nach dem Probendurchgang entstandene elliptisch polarisierte Licht in linear polarisiertes Licht schwankender Intensität umzuwandeln, das dann mit dem Photodetektor detektiert werden kann.

Download PDF sample

Rated 4.44 of 5 – based on 34 votes