Download Erzielung nachhaltig hoher Buroimmobilienwerte: Ein by Bernd Eser PDF

By Bernd Eser

Bernd Eser präsentiert ein Entscheidungsmodell zur Optimierung der Werthaltigkeit von Immobilien und stellt entscheidungstheoretische Methoden vor, die bei der Bauplanung angewendet werden können. Ergänzt wird das Modell durch Arbeitshilfen, die die praktische Anwendung erleichtern.

Show description

Read Online or Download Erzielung nachhaltig hoher Buroimmobilienwerte: Ein Entscheidungsmodell fur die Planungsoptimierung PDF

Similar german books

Unbegreifliche Realität

Moderate indicators of damage!

Additional info for Erzielung nachhaltig hoher Buroimmobilienwerte: Ein Entscheidungsmodell fur die Planungsoptimierung

Sample text

Im Gegensatz dazu lassen sich die Erfolgsfaktoren des Objekts sehr gut im Rahmen der Planung optimieren. Durch die große Anzahl der Verbindungen von Erfolgskriterien zur Faktorengruppe Objekt ist eine hohe Beeinflussbarkeit gegeben. Sie bieten durch ihren starken Einfluss und die große Beeinflussbarkeit erhebliches Potenzial. 62 Böckenholt, 2007, Analyse kritischer Erfolgsfaktoren am Beispiel besonders werthaltiger Immobilien 3 Erfolgsfaktoren der Werthaltigkeit von Immobilien 32 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Lage Anzahl Erfolgsfaktoren Markt Objekt Hebelwirkung Lebenszyklus Abb.

Dieser Argumentation wird im Rahmen dieser Arbeit gefolgt und der Begriff Zustandsraum für die Zustände des Umfeldes verwendet. Der Zustandsraum Z umfasst alle Größen, die die Konsequenz von Entscheidungen (Ergebnis) beeinflussen, ohne dass der Entscheidungsträger Einfluss darauf hat. Er definiert somit äußere Einflüsse, wie z. B. die Entwicklung des Marktes und des Standortes, der Kapitalkosten, der gesellschaftlichen Werte oder der Bevölkerungsstruktur. In einigen Fällen kann der Kenntnisstand bezüglich des wahren Umfeldzustandes durch die Einschaltung eines Informationssystems verbessert werden.

Durch geänderte Anforderungen an Strukturen und Größen generiert. 65 Ebenda, S. 142 66 Pelzeter, 2006, Lebenszykluskosten von Immobilien, S. 137 u. S. 244 67 Schulte/Bone-Winkel, 2002, Handbuch Immobilien-Projektentwicklung, S. 2 Prämissen des Projektes 35 Nach Diederichs68 bestimmen das Marktwachstum, Marktgröße und -qualität, die Versorgungslage bezüglich der benötigten Produktionsfaktoren und die Umweltsituation den Grad der Marktattraktivität. Das stets im Zusammenhang mit der Marktgröße stehende Marktwachstum ist eine Messgröße für die Steigerung der mengenmäßigen Nachfrage und hiermit der am häufigsten verwendete Maßstab für die Marktattraktivität.

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 43 votes