Download Auslegungen der Reformatoren (Texte zum Neuen Testament 3; by Gerhard Friedrich (Herausgeber) PDF

By Gerhard Friedrich (Herausgeber)

Show description

Read or Download Auslegungen der Reformatoren (Texte zum Neuen Testament 3; Das Neue Testament Deutsch) PDF

Similar german books

Unbegreifliche Realität

Moderate symptoms of damage!

Additional resources for Auslegungen der Reformatoren (Texte zum Neuen Testament 3; Das Neue Testament Deutsch)

Sample text

Das Wort scheint zwar nicht so mächtig zu sein, sondern sobald er es hört, weiß er nicht, wo er bleiben soll. Er fürchtet das Schwert nicht und kommt durch ein Spinnengewebe, aber das Schwert des Wortes treibt ihn zurück. Darum lerne, daß du gegen den Teufel nichts ausrichten kannst, außer durch das Wort allein. ZWINGLI S 6,1. 214: Niemand halte es unter der Würde, daß Christus vom Teufel versucht wird, und dieser ihn dahin und dorthin führt. Denn in allen Dingen 34 CALVIN wollte er uns ähnlich werden, außer der Sünde (Hebr.

Was aber heißt dann, dem, der es unter dem Schein des Rechts wagt, den Mantel zu rauben, auch den Rock geben? [... ] Das Ganze soll also heißen: Sobald jemand die Christen eines Teiles ihrer Güter zu berauben versucht, MATTHÄUS 6,5-15 45 müssen sie zu vollständiger Ausplünderung bereit sein. Daraus folgt, daß sie andererseits die Richter nicht von einem gerechten Urteilsspruch abhalten sollen, wenn Gelegenheit dazu besteht. Denn obwohl sie in einem solchen Fall ihr Vermögen nicht preisgeben, so weichen sie doch nicht von der Lehre Christi ab, nach der wir den Verlust unserer Güter geduldig ertragen sollen.

67). Wenn Calvin in der zeitlichen Abfolge oder sonst Widersprüche fand, bemühte er sich, sie auszugleichen und die Texte zu harmonisieren. Kleine Unstimmigkeiten haben keine Bedeutung. Indem die Evangelien das Hauptanliegen im jeweiligen Bericht herausstellen, geben sie zu verstehen, was ihrer Meinung nach jeder Christ von Jesus unbedingt wissen muß. Die verschiedenen Orts- und Zeitangaben im Markus- und Lukasevangelium beim Gespräch Jesu mit seinen Jüngern über den Menschensohn erklärte Calvin so, daß Jesus zunächst, wie es bei Lukas berichtet wird, an der Raststätte gebetet habe, daß er dann aber bei der anschließenden Wanderung an die Jünger die Frage nach dem Menschensohn gerichtet habe (Mt.

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 43 votes